Orchestermusiker, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Orchestermusikers · Nominativ Plural: Orchestermusiker
Aussprache [ɔʁ'kɛstɐˌmuːzikɐ] · [ɔʁ'çɛstɐˌmuːzikɐ]
Worttrennung Or-ches-ter-mu-si-ker
Wortzerlegung OrchesterMusiker

Typische Verbindungen zu ›Orchestermusiker‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Orchestermusiker‹.

Verwendungsbeispiele für ›Orchestermusiker‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch damals ging es um die Zahl der bei einem Musical benötigten Orchestermusiker.
Die Zeit, 23.11.2007, Nr. 48
Denn so richtig teuer sind Orchestermusiker entgegen landläufiger gar nicht.
Der Tagesspiegel, 22.01.2004
Vor diesem Vorhang saßen einige Orchestermusiker, unter ihnen lang, dürr, traurig der Komiker.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 203
Liedersänger und Schlagerkomponist, Sohn eines Orchestermusikers, war ab 1907 Varietékapellmeister.
o. A.: L. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 17794
Die H. bildete Orchestermusiker und Solisten, Komponisten, Dirigenten, Chordirigenten, Opernsänger und Musikpädagogen in allen klassischen und modernen Fachrichtungen aus.
Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen - K. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 2664
Zitationshilfe
„Orchestermusiker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Orchestermusiker>, abgerufen am 26.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Orchestermusik
Orchestermitglied
Orchestermaterial
Orchesterloge
Orchesterleiter
Orchesternoten
Orchesterpart
Orchesterpartitur
Orchesterprobe
Orchesterrampe