Orchesterwerk, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Orchesterwerk(e)s · Nominativ Plural: Orchesterwerke
Aussprache [ɔʁ'kɛstɐˌvɛʁk] · [ɔʁ'çɛstɐˌvɛʁk]
Worttrennung Or-ches-ter-werk

Typische Verbindungen zu ›Orchesterwerk‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Orchesterwerk‹.

Verwendungsbeispiele für ›Orchesterwerk‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei wird nicht gekleckert, die größten Orchesterwerke sind gerade gut genug.
Süddeutsche Zeitung, 11.07.2002
Sie wurde 1883 verfasst und gilt als sein elegantestes Orchesterwerk.
Die Zeit, 17.12.2003, Nr. 51
Sie haben nicht nur große Orchesterwerke geschrieben, sondern auch wunderbare Kammermusik.
Die Welt, 21.07.2004
Als Dirigent habe ich hier in Paris das gesamte Orchesterwerk von Lutoslawski dirigiert.
Der Spiegel, 06.03.1989
Rund 300 musikalische Werke, besonders Unterrichtsmaterial, Orchesterwerke und Kirchenmusik sowie Werke russischer Komponisten, sollen neu aufgelegt werden.
o. A.: 1947. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 19196
Zitationshilfe
„Orchesterwerk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Orchesterwerk>, abgerufen am 20.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Orchestertutti
Orchesterstück
Orchestersitz
Orchestersatz
Orchesterrampe
Orchestik
Orchestra
orchestral
Orchestration
orchestrieren