Orchestration, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungOr-ches-tra-ti-on · Or-chest-ra-ti-on
Grundformorchestrieren

Thesaurus

Musik
Synonymgruppe
Orchestration · ↗Orchestrierung
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Orchestration‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sein Vater riet ihm davon ab, Komposition zu studieren, und so versuchte er es mit Orchestration.
Die Zeit, 18.03.2013 (online)
Hörbar ist alles, jede Klangfarbennuance der oft rasant wechselnden Orchestration.
Süddeutsche Zeitung, 09.06.1999
Seine Orchestration ist so ökonomisch wie bei Mozart, und wenn eine Note nicht stimmt, dann merkt man das sofort.
Süddeutsche Zeitung, 21.01.1999
Er verstärkt die Orchestration und macht bisweilen oberflächlichen Gebrauch von Erinnerungsmotiven.
Sartori, Claudio u. a.: Italien. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1957], S. 42146
In den ersten Takten des Vorspiels scheint die Orchestration von "Rodrigue" genauso licht wie die der Maeterlinck-Vertonung.
Die Zeit, 10.05.1996, Nr. 20
Zitationshilfe
„Orchestration“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Orchestration>, abgerufen am 04.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
orchestral
Orchestra
Orchestik
Orchesterwerk
Orchestertutti
orchestrieren
Orchestrierung
Orchestrion
Orchidee
Orchideenfach