Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ordal

Worttrennung Or-dal
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Gottesurteil

Thesaurus

Geschichte, Jura, Religion
Synonymgruppe
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Ordal‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ordal‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ordal‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur für einige wenige Fälle, insbesondere für Erprobung der ehelichen Treue einer Frau, hielt sich das Ordal bis in die deuteronomische Zeit. [Weber, Max: Die Wirtschaftsethik der Weltreligionen. In: Weber, Marianne (Hg.) Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie, Bd. III, Tübingen: Mohr 1921 [1920-1921], S. 170]
Verendet es auf dem Bauch, ist die Frau, die das Tier zum Ordal mitbrachte, unschuldig. [Die Zeit, 04.07.2011, Nr. 27]
Als Rechtshilfeinstanz werden sie ferner bei Eid und Ordal in Anspruch genommen. [Horst, F.: Gerichtsverfassung in Israel. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 15789]
Zitationshilfe
„Ordal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ordal>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Orchitomie
Orchitis
Orchideenvase
Orchideenfach
Orchidee
Orden
Ordensband
Ordensbruder
Ordensbruderschaft
Ordensburg