Ordensgelübde

GrammatikSubstantiv
WorttrennungOr-dens-ge-lüb-de (computergeneriert)

Thesaurus

Religion
Synonymgruppe
Ordensgelübde · Profess
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

ablegen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ordensgelübde‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er wurde 1827 Priester und legte 1837 das Ordensgelübde ab.
Corbin, Solange: Guéranger. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1956], S. 39974
Eines der schönsten Ereignisse im Leben einer Nonne ist die Erneuerung des Ordensgelübdes.
Süddeutsche Zeitung, 19.07.1997
Zu den drei allgemeinen Ordensgelübden tritt als viertes das der Krankenpflege.
Göbell, W.: Barmherzige Brüder und Schwestern. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 23003
Überhaupt sei das Verfahren der Lossprechung von seinen Ordensgelübden bereits seit einem Jahr in Freising anhängig, ohne daß ihn sein Prior darüber informiert habe.
Süddeutsche Zeitung, 03.04.1997
Hauptgegenstände dieser Diskussion sind zunächst die Ordensgelübde und ihre konkrete Verwirklichung, wobei vor allem die Erkenntnisse der Humanwissenschaften einbezogen werden.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 28168
Zitationshilfe
„Ordensgelübde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ordensgelübde>, abgerufen am 21.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ordensgeistliche
Ordensfrau
Ordensburg
Ordensbruderschaft
Ordensbruder
Ordensgemeinschaft
Ordensgeneral
Ordensglied
Ordenshabit
Ordensherr