Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ordenskette, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ordenskette · Nominativ Plural: Ordensketten
Worttrennung Or-dens-ket-te
Wortzerlegung Orden1 Kette

Verwendungsbeispiele für ›Ordenskette‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Herrscher trägt eine Rüstung, eine Ordenskette und eine üppige Halskrause. [Die Zeit, 25.10.2012, Nr. 43]
Für Orden gibt es zum Frack eine Ordenskette, zum Smoking kann man sie jetzt in Form einer Nadel am Revers tragen. [Schäfer-Elmayer, Thomas: Der Elmayer. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1991], S. 4645]
Größere Bedeutung erlangte H. seit dem SpätMA mit einer Vielzahl an Formen und Materialien von Ketten und Anhängern, einschließlich der weltl. Ordensketten. [o. A.: Lexikon der Kunst - H. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 16272]
Der Junior wurde in die Feinschmeckerbrüderschaft "Confrérie de la Chaine des Rotisseurs" aufgenommen, bekam eine Ordenskette verliehen. [Bild, 10.09.2001]
Zitationshilfe
„Ordenskette“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ordenskette>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ordensinsignien
Ordensherr
Ordenshabit
Ordensglied
Ordensgeneral
Ordenskleid
Ordenskreuz
Ordensleben
Ordensleute
Ordensmann