Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ordenspriester, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ordenspriesters · Nominativ Plural: Ordenspriester
Worttrennung Or-dens-pries-ter
Wortzerlegung Orden2 Priester

Typische Verbindungen zu ›Ordenspriester‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ordenspriester‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ordenspriester‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Papst sei für viele im Lande so etwas wie ein goldenes Kalb, sagte der junge Ordenspriester. [Die Welt, 14.02.2005]
Die Sorge Roms galt jedoch nicht nur der Schulung der Ordenspriester. [o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 28166]
Im Zusammenhang damit verwies Minister Petr auf den Prozeß gegen die Ordenspriester (2322 H). [Archiv der Gegenwart, 2001 [1950]]
Der amerikanische Ordenspriester sitzt inzwischen in Kansas City im Gefängnis. [Die Zeit, 04.03.1985, Nr. 09]
Der Ordenspriester, der seit mehr als einem Jahr dreimal wöchentlich zur Blutwäsche muß, wartet auf eine neue Niere. [Süddeutsche Zeitung, 26.06.1997]
Zitationshilfe
„Ordenspriester“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ordenspriester>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ordensniederlassung
Ordensmeister
Ordensmann
Ordensleute
Ordensleben
Ordensprovinz
Ordensregel
Ordensritter
Ordenssatzung
Ordensschnalle