Ordensprovinz

Worttrennung Or-dens-pro-vinz
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Provinz eines katholischen Ordens (mit eigener Leitung und eigenem Aufgabenbereich)

Typische Verbindungen zu ›Ordensprovinz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ordensprovinz‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ordensprovinz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch sonst ist das Ergebnis der freilich mehr statistischen, kaum sehr in die Tiefe grabenden Arbeit der Ordensprovinz günstig.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1928, S. 468
Damals waren sie noch 450 Franziskaner in der bayerischen Ordensprovinz.
Süddeutsche Zeitung, 14.06.2002
In München hat die Verwaltung der bayerischen Ordensprovinz, der nur noch 60 Brüder angehören, ihren Sitz.
Süddeutsche Zeitung, 20.02.1995
In den drei deutschen Ordensprovinzen (Norddeutschland, Süddeutschland und Ostdeutschland) gibt es gegenwärtig über 1000 Jesuiten.
Die Zeit, 03.10.1957, Nr. 40
Insbesondere die deutsche Ordensprovinz fühlt sich einem Grundgedanken der Entwicklungshilfe verpflichtet, der Förderung der Selbsthilfe.us
o. A. [us]: Weiße Väter. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1994]
Zitationshilfe
„Ordensprovinz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ordensprovinz>, abgerufen am 11.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ordenspriester
Ordensniederlassung
Ordensmeister
Ordensmann
Ordensleute
Ordensregel
Ordensritter
Ordenssatzung
Ordensschnalle
Ordensschule