Ordensschnalle

GrammatikSubstantiv
WorttrennungOr-dens-schnal-le (computergeneriert)
WortzerlegungOrden1Schnalle
eWDG, 1974

Bedeutung

Abzeichen, das der Inhaber eines Ordens tragen kann
Beispiel:
die Ordensschnalle auf der Brust

Thesaurus

Synonymgruppe
Ordenspange · Ordensschnalle
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Brust

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ordensschnalle‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da glitzert hier silbernes Eichenlaub, blinkt dort eine goldene Ordensschnalle.
Bild, 23.09.1998
Am besten passen sie zur Galauniform als große oder kleine Ordensschnalle.
Schäfer-Elmayer, Thomas: Der Elmayer. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1991], S. 4645
Warum sollen auch immer nur Generäle Adelsprädikate und Ordensschnallen bekommen!
Die Zeit, 11.09.1947, Nr. 37
Höhere Offiziere mit Ordensschnallen an der Brust kamen gegangen und schienen uns begrüßen zu wollen.
Renn, Ludwig [d. i. Vieth v. Golßenau, Arnold Friedrich]: Krieg - Nachkrieg, Berlin: Aufbau-Verl. 1951 [1930], S. 364
Auch die kleine Ordensschnalle auf der linken Brustseite paßt nur zum Frack auf Festlichkeiten offiziellen Charakters.
Graudenz, Karlheinz u. Pappritz, Erica: Etikette neu, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1967 [1956], S. 177
Zitationshilfe
„Ordensschnalle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ordensschnalle>, abgerufen am 18.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ordenssatzung
Ordensritter
Ordensregel
Ordensprovinz
Ordenspriester
Ordensschule
Ordensschwester
Ordensspange
Ordensstaat
Ordensstern