Orderpapier, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungOr-der-pa-pier
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Bankwesen Wertpapier, in dem der Berechtigte einen andern als Berechtigten benennt

Verwendungsbeispiel für ›Orderpapier‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den Inhaberpapieren stehen Orderpapiere gleich, die mit Blankoindossament versehen sind.
o. A.: Bürgerliches Gesetzbuch. In: Schönfelder: Deutsche Gesetze : Sammlung des Zivil-, Straf- und Verfahrensrechts, München: Beck 1997
Zitationshilfe
„Orderpapier“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Orderpapier>, abgerufen am 25.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ordern
Orderklausel
Ordereingang
Orderbuch
Order
Orderscheck
ordinal
ordinal-
Ordinale
Ordinalzahl