Ordinationszimmer, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungOr-di-na-ti-ons-zim-mer
eWDG, 1974

Bedeutung

ärztlicher Untersuchungsraum und Behandlungsraum
Beispiel:
Die Herren Ärzte ziehen sich im Ordinationszimmer weiße Mäntel an [DöblinAlexanderpl.456]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So betrete ich wie ein schwitzender Wanderer zur Winterszeit das Ordinationszimmer.
Süddeutsche Zeitung, 05.10.1996
Diener in Livree führen die Patienten in das mit kostbaren Teppichen belegte Ordinationszimmer.
Die Zeit, 09.06.1955, Nr. 23
Er sitzt im Ordinationszimmer im weißen Kittel hinter dem Schreibtisch und schreibt auf einer alten mechanischen Schreibmaschine seine Bücher um.
Die Zeit, 14.12.1984, Nr. 51
Heute wagt es kaum noch ein Allgemeinmediziner oder Facharzt, Privatpatienten vorzuziehen und an der Masse der Wart enden vorbei ins Ordinationszimmer zu schmuggeln.
konkret, 1983
Auf halber Höhe der Treppe aber blieb Joachim stehen, denn eben verließ Hans Castorp, von der Injektion kommend, das Ordinationszimmer.
Mann, Thomas: Der Zauberberg, Gütersloh: Bertelsmann 1998 [1924], S. 468
Zitationshilfe
„Ordinationszimmer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ordinationszimmer>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ordinationshilfe
Ordination
Ordinatenachse
Ordinate
Ordinärpreis
ordinieren
ordiniert
Ordinierung
ordnen
Ordner