Ordnungsfunktion

GrammatikSubstantiv
WorttrennungOrd-nungs-funk-ti-on

Typische Verbindungen zu ›Ordnungsfunktion‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ordnungsfunktion‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ordnungsfunktion‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber zur Ordnungsfunktion gehört, daß dabei auch das Gemeinwohl, die gesamtwirtschaftlichen Interessen, berücksichtigt werden.
Die Zeit, 02.03.1979, Nr. 10
In dieser Situation erlangen die Ringvereine auch eine soziale Ordnungsfunktion.
Süddeutsche Zeitung, 28.10.1995
Ihm wirft die Gewerkschaft denn auch vor, seine Ordnungsfunktion nicht mehr wahrzunehmen.
Die Zeit, 15.02.1993, Nr. 07
Hier zeigt der bar jeder Ordnungsfunktion agierende internationale Kapitalismus seine hässliche Fratze.
Die Welt, 27.08.2001
Heute schauen wir in diesem Generalgouvernement auf allen Straßen, Eisenbahnlinien, in allen Städten die Ordnungsfunktionen in vollem Werk.
o. A.: Staatsakt zum Jahrestag der Gründung des Generalgouvernements, 26.10.1940
Zitationshilfe
„Ordnungsfunktion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ordnungsfunktion>, abgerufen am 04.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ordnungsform
Ordnungsfimmel
Ordnungsfaktor
Ordnungsdienst
Ordnungsdenken
Ordnungsgefüge
Ordnungsgeld
ordnungsgemäß
Ordnungshaft
ordnungshalber