Ordnungshaft, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ordnungshaft · wird nur im Singular verwendet
WorttrennungOrd-nungs-haft
WortzerlegungOrdnungHaft

Typische Verbindungen
computergeneriert

Androhung Beschwerde Mark Ordnungsgeld Verhängung Zuhörer androhen anordnen beantragen dreitägig drohen verhängen verhängt verurteilen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ordnungshaft‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er werde stattdessen die angedrohte Ordnungshaft antreten, sagte er "Bild".
Die Welt, 27.06.2003
Er überlegte laut, ob er die Ordnungshaft nachträglich zu dreimal 24 Stunden abändern sollte.
Bild, 10.10.2000
Andernfalls drohen ihm 500000 Mark Strafe oder sechs Monate Ordnungshaft.
C't, 2001, Nr. 20
Wer sich vor Gericht ungebührlich benimmt, gegen den kann ein Ordnungsgeld verhängt werden oder eine Ordnungshaft.
Süddeutsche Zeitung, 14.04.1999
Da die Ordnungshaft die Untersuchungshaft unterbricht, würde sich im Fall einer Verurteilung die Strafhaft für Y. entsprechend verlängern.
Die Zeit, 26.01.2009 (online)
Zitationshilfe
„Ordnungshaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ordnungshaft>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ordnungsgemäß
Ordnungsgeld
Ordnungsgefüge
Ordnungsfunktion
Ordnungsform
ordnungshalber
Ordnungshüter
Ordnungskraft
Ordnungskriterium
Ordnungsliebe