Ordnungskriterium, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Ordnungskriteriums · Nominativ Plural: Ordnungskriterien
Worttrennung Ord-nungs-kri-te-ri-um

Typische Verbindungen zu ›Ordnungskriterium‹ (berechnet)

Netto-umsatz

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ordnungskriterium‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ordnungskriterium‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nähe und Ähnlichkeit sind wichtige Ordnungskriterien, die uns schließlich – in den meisten Fällen – die richtigen Teile zusammensetzen lassen. [Die Zeit, 27.12.1996, Nr. 1]
Wenn mehrere Entwickler an einer Anwendung gemeinsam arbeiten, verlangt dies nach bestimmten Ordnungskriterien. [C't, 1996, Nr. 6]
Fest eingestellt scheint als Ordnungskriterium die physikalische Reihenfolge der Dateien auf dem Datenträger. [C't, 1996, Nr. 11]
Aber den Ordnungskriterien des einflussreichen Modells mit seinem stillschweigend zugrunde gelegten einheitlichen kulturellen Kanon konnten sie nicht folgen, sie wollten es auch gar nicht. [Die Zeit, 26.03.2001, Nr. 13]
Das gilt vor allem für das Verhältnis marktbezogener und speziell medienbezogener Ordnungskriterien. [Die Zeit, 29.11.1985, Nr. 49]
Zitationshilfe
„Ordnungskriterium“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ordnungskriterium>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ordnungskraft
Ordnungshüter
Ordnungshaft
Ordnungsgeld
Ordnungsgefüge
Ordnungsliebe
Ordnungsmacht
Ordnungsmaßnahme
Ordnungsmodell
Ordnungsmuster