Ordnungssystem, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungOrd-nungs-sys-tem
WortzerlegungOrdnungSystem
eWDG, 1974

Bedeutung

siehe auch Ordnungsprinzip
Beispiel:
die Dezimalklassifikation ist ein international anerkanntes Ordnungssystem

Typische Verbindungen zu ›Ordnungssystem‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ordnungssystem‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ordnungssystem‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn ein Ordnungssystem hat ein Kopf, der etwas auf sich hält, natürlich auch nicht.
Die Zeit, 20.12.2010, Nr. 51
Erst wenn Kinder sprechen können, vermögen sie demnach episodische Erlebnisse zu speichern und später wieder abzurufen, denn die Sprache dient ihnen als Ordnungssystem.
Süddeutsche Zeitung, 22.01.2002
In dies moralische System sind jedoch andere, physikalisch-kosmologische und historisch-politische Ordnungssysteme hineingewebt.
Auerbach, Erich: Mimesis, Bern: Francke 1959 [1946], S. 174
Wenn die Kinder sich durch Übung solch ein Ordnungssystem eingeprägt haben, erzählen sie ihre Erlebnisse sicher, genau und zugleich interessant.
Brumme, Gertrud-Marie: Muttersprache im Kindergarten, Berlin: Volk u. Wissen 1981 [1966], S. 114
Rhythmus bildet ein akzentuierendes Ordnungssystem innerhalb des distanzierenden Ordnungssystems des Metrums.
Müller-Blattau, Joseph: Form. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1955], S. 13720
Zitationshilfe
„Ordnungssystem“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ordnungssystem>, abgerufen am 08.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ordnungsstruktur
Ordnungsstrafverfahren
Ordnungsstrafrecht
Ordnungsstrafe
Ordnungssinn
ordnungstheoretisch
Ordnungstheorie
Ordnungsvorstellung
ordnungswidrig
Ordnungswidrigkeit