Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Organbank, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Or-gan-bank
Wortzerlegung Organ Bank2
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Medizin Einrichtung, die der Aufbewahrung und Abgabe von Organen oder Teilen davon für Transplantationen dient

Typische Verbindungen zu ›Organbank‹ (berechnet)

lebend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Organbank‹.

Verwendungsbeispiele für ›Organbank‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Immigranten seien möglicherweise als "lebende Organbank" missbraucht oder gezwungen worden, den angeblichen Preis der Überfahrt mit einer Niere zu bezahlen. [Die Welt, 22.07.2000]
In Zukunft kann sich jeder Mensch seine ganz persönliche Organbank anlegen und je nach Bedarf austauschen. [Bild, 13.02.2004]
Die "Organbank" enthält bisher virtuelle Herzen von Meerschweinchen, Mäusen, Ratten und Hunden. [o. A.: Medizintechnik. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]]
Ist es da nicht naheliegend, in geklonten Lebewesen, die als Organbanken dienen, einen Ausweg zu sehen? [o. A.: Klonen - Was die Forscher wirklich können. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]]
In Südamerika sollen Straßenkinder oder Insassen psychiatrischer Anstalten als lebende Organbanken mißbraucht worden sein. [Die Zeit, 22.10.1993, Nr. 43]
Zitationshilfe
„Organbank“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Organbank>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Organ
Orfe
Orenda
Oreganum
Oregano
Organbehandlung
Organdy
Organeinpflanzung
Organell
Organelle