Organisationsfrage, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Organisationsfrage · Nominativ Plural: Organisationsfragen
WorttrennungOr-ga-ni-sa-ti-ons-fra-ge
WortzerlegungOrganisation-frage

Typische Verbindungen zu ›Organisationsfrage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Organisationsfrage‹.

Verwendungsbeispiele für ›Organisationsfrage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das ist eine Organisationsfrage, und da hapert es noch vielfach.
Süddeutsche Zeitung, 15.11.2000
Organisationsfragen sind schließlich immer eine Stärke der kommunistischen Bewegung gewesen.
Die Welt, 15.03.1999
Das Ziel war, möglichst genaue Zeugenaussagen über Organisationsfragen zu erhalten.
o. A.: Siebenundzwanzigster Tag. Freitag, 4. Januar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 4247
Andere Einrichtungen befassen sich mit der lebendigen Pflege der Volksmusik sowie mit Organisationsfragen.
Rihtman, Cvjetko u. a.: Jugoslawien. In: Blume, Friedrich (Hg.), Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1958], S. 45585
Nein, das muß man darauf noch nicht annehmen, da unter ihm die Aufgaben und Organisationsfragen auch in seinem Amt I völlig getrennt bearbeitet worden sind.
o. A.: Einhundertdreiundneunzigster Tag. Freitag, 2. August 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 26788
Zitationshilfe
„Organisationsfrage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Organisationsfrage>, abgerufen am 01.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Organisationsforschung
Organisationsform
Organisationsfehler
Organisationsfähigkeit
organisationsfähig
Organisationsgabe
Organisationsgeschichte
Organisationsgestaltung
Organisationsgrad
organisationsintern