Organisationskonzept, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Organisationskonzept(e)s · Nominativ Plural: Organisationskonzepte
Aussprache
WorttrennungOr-ga-ni-sa-ti-ons-kon-zept

Verwendungsbeispiele für ›Organisationskonzept‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es könne doch nicht sein, daß die Stadt dem UKE ein Organisationskonzept verordne, das intern von allen kritisiert werde, erklärten die Professoren unisono.
Die Welt, 09.06.1999
So habe ein Ministerium einen Berater beauftragt, ein neues Organisationskonzept zu entwickeln.
Die Welt, 18.06.2004
Es kann für den Betrieb nicht einfach grundsätzlich Teilzeitarbeit abgelehnt werden, es kommt dazu auf das Organisationskonzept an.
Der Tagesspiegel, 30.05.2004
Innerhalb eines Jahres soll ein Organisationskonzept vorgelegt werden, in welcher Form das integrierte Touristikunternehmen realisiert wird.
Süddeutsche Zeitung, 19.09.1997
Dabei ist die Frage zu klären, ob das betriebliche Organisationskonzept oder die zugrunde liegende unternehmerische Aufgabenstellung wirklich wesentlich beeinträchtigt werden.
Die Zeit, 15.11.2010, Nr. 46
Zitationshilfe
„Organisationskonzept“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Organisationskonzept>, abgerufen am 28.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Organisationskomitee
organisationsintern
Organisationsgrad
Organisationsgestaltung
Organisationsgeschichte
Organisationskultur
Organisationslehre
Organisationsmitglied
Organisationsmodell
Organisationsmuster