Organisationsmodell, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Organisationsmodells · Nominativ Plural: Organisationsmodelle
Aussprache
WorttrennungOr-ga-ni-sa-ti-ons-mo-dell

Typische Verbindungen zu ›Organisationsmodell‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Organisationsmodell‹.

Verwendungsbeispiele für ›Organisationsmodell‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allerdings lassen sich betriebswirtschaftliche Organisationsmodelle nicht ohne weiteres auf die Regierung übertragen.
Die Zeit, 04.11.1994, Nr. 45
Die Politik, so Bock, ist gefordert, andere Organisationsmodelle in der Ausbildung zu erarbeiten und zu fördern.
Süddeutsche Zeitung, 14.06.1995
Ich hatte, auch in meiner viel zitierten Rede in Stuttgart, immer von verschiedenen Organisationsmodellen gesprochen, die geprüft werden sollen.
Die Welt, 19.10.2001
Neben den Erfahrungen mit der Technik und dem Einsatz bestimmter Organisationsmodelle wird dabei auch nach dem menschlichen Umfeld gefragt.
Der Tagesspiegel, 20.03.1998
Statt der Einführung der Briefzustellung durch Teilzeitkräfte werden jetzt Organisationsmodelle auf der Basis von Vollzeitarbeitsplätzen erprobt.
Bild, 25.11.2004
Zitationshilfe
„Organisationsmodell“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Organisationsmodell>, abgerufen am 04.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Organisationsmitglied
Organisationslehre
Organisationskultur
Organisationskonzept
Organisationskomitee
Organisationsmuster
Organisationsplan
organisationspolitisch
Organisationsprinzip
Organisationsproblem