Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Organisationsprinzip, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Organisationsprinzips · Nominativ Plural: Organisationsprinzipien
Aussprache 
Worttrennung Or-ga-ni-sa-ti-ons-prin-zip

Typische Verbindungen zu ›Organisationsprinzip‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Organisationsprinzip‹.

Verwendungsbeispiele für ›Organisationsprinzip‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gleichwohl ist Öffentlichkeit nach wie vor ein Organisationsprinzip unserer politischen Ordnung. [Habermas, Jürgen: Strukturwandel der Öffentlichkeit, Neuwied: Luchterhand 1965 [1962], S. 11]
Diese Erkenntnis hat 1945 dazu geführt, das Organisationsprinzip der geschlossenen Form anzuwenden. [Die Zeit, 05.08.1948, Nr. 32]
Der Autor beschreibt eine gesellschaftliche Institution, die die Transformation jedweder Verfolgung in Vernichtung zu ihrem Organisationsprinzip gemacht hatte. [Die Zeit, 04.06.1993, Nr. 23]
Bis Ende des Jahres sollten bereits 45 Prozent der Betriebe sich in dieses Organisationsprinzip eingefügt haben. [Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen – H. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 2328]
Diese politisch fungierende Öffentlichkeit wird unter der »republikanischen Verfassung« zum Organisationsprinzip des liberalen Rechtsstaates. [Habermas, Jürgen: Strukturwandel der Öffentlichkeit, Neuwied: Luchterhand 1965 [1962], S. 113]
Zitationshilfe
„Organisationsprinzip“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Organisationsprinzip>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Organisationsplan
Organisationsmuster
Organisationsmodell
Organisationsmitglied
Organisationslehre
Organisationsproblem
Organisationsprozess
Organisationspsychologie
Organisationsrecht
Organisationsreform