Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Organisationsreform, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Organisationsreform · Nominativ Plural: Organisationsreformen
Worttrennung Or-ga-ni-sa-ti-ons-re-form
Wortzerlegung Organisation Reform

Typische Verbindungen zu ›Organisationsreform‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Organisationsreform‹.

Verwendungsbeispiele für ›Organisationsreform‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch statt die Probleme am richtigen Ende anzupacken, suchen die Politiker jetzt ihr Heil in einer höchst bedenklichen Organisationsreform. [Die Zeit, 10.06.1977, Nr. 24]
Durch eine Organisationsreform wolle sie im kommenden Jahr Fusionen erleichtern. [Der Tagesspiegel, 05.11.2002]
Man solle den Zwang zum Sparen doch wenigstens offen bekennen und nicht als Organisationsreform kaschieren, sagen die Kritiker. [Die Zeit, 05.05.1989, Nr. 19]
Das Wort »Organisationsreform« ist verschlissen und führt auch nicht weiter. [Süddeutsche Zeitung, 26.05.2000]
Die zweite, noch bedeutendere Organisationsreform galt der Industrie und Planung. [Die Zeit, 28.12.1962, Nr. 52]
Zitationshilfe
„Organisationsreform“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Organisationsreform>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Organisationsrecht
Organisationspsychologie
Organisationsprozess
Organisationsproblem
Organisationsprinzip
Organisationssoziologie
Organisationsstatut
Organisationsstruktur
Organisationssystem
Organisationstalent