Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Organisationsstatut, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Organisationsstatut(e)s · Nominativ Plural: Organisationsstatuten
Worttrennung Or-ga-ni-sa-ti-ons-sta-tut

Verwendungsbeispiele für ›Organisationsstatut‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Bismarcksche Verfassung, die ein knapp und präzis gehaltenes Organisationsstatut ist, führt die Grundrechte nicht auf. [Eschenburg, Theodor: Staat und Gesellschaft in Deutschland, Stuttgart: Schwab 1957 [1956], S. 383]
In San Franzisco werde von den Vereinten Nationen ein endgültiges Organisationsstatut der Vereinten Nationen ausgearbeitet werden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1945]]
Selbstverständlich könnte das oben erwähnte „Organisationsstatut“ überhaupt nicht gegen den Personalrat entstehen. [Die Zeit, 22.09.1978, Nr. 39]
Es wurde das Organisationsstatut für die "Slowakische Arbeitende Gemeinschaft", in der alle schaffenden Slowaken zusammengefaßt und in vier Stände aufgeteilt werden sollen, genehmigt. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1942]]
Die Geschäftsordnung der Landesregierung ist jedoch deren Organisationsstatut es gehört zu ihren ureigensten Rechten, hierüber selbst zu befinden. [Die Zeit, 17.06.1996, Nr. 25]
Zitationshilfe
„Organisationsstatut“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Organisationsstatut>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Organisationssoziologie
Organisationsreform
Organisationsrecht
Organisationspsychologie
Organisationsprozess
Organisationsstruktur
Organisationssystem
Organisationstalent
Organisationstheorie
Organisationstätigkeit