Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Organklage, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Organklage · Nominativ Plural: Organklagen
Worttrennung Or-gan-kla-ge
Wortzerlegung Organ Klage
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Rechtssprache Klage eines Organs des Bundes oder einer öffentlich-rechtlichen Körperschaft gegen ein anderes Organ derselben Institution vor dem Bundesverfassungsgericht über den Umfang bestimmter Rechte und Pflichten

Typische Verbindungen zu ›Organklage‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Organklage‹.

Verwendungsbeispiele für ›Organklage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vorsorglich behält sich die Universität den Weg der Organklage vor. [Die Zeit, 08.09.2008, Nr. 36]
Dort ist eine Organklage der CDU‑Opposition anhängig, nach der die Fusion gegen geltendes Landesrecht verstößt und damit verfassungswidrig ist. [Süddeutsche Zeitung, 07.11.1998]
Die Union könne sich zudem vorstellen, selbst mit einer Organklage die Verfassungsmäßigkeit des neuen Rechts überprüfen zu lassen. [Der Tagesspiegel, 10.07.2004]
Höchst zweifelhaft ist, ob hier eine Organklage vor dem Bundesverfassungsgericht Klärung bringen würde. [Die Zeit, 22.10.1971, Nr. 43]
Mackenroth sagte, falls der Untersuchungsauftrag nicht geändert werde, rechne er mit einer Organklage der Opposition. [Die Zeit, 19.09.2007 (online)]
Zitationshilfe
„Organklage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Organklage>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Organizer
Organistrum
Organist
Organismus
Organisierung
Organkonserve
Organmandat
Organmandatsweg
Organmitglied
Organogenese