Organon

WorttrennungOr-ga-non (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Philosophie
1.
Gesamtheit der logischen Schriften des Aristoteles
2.
(logische) Schrift zur Grundlegung der Erkenntnis

Typische Verbindungen zu ›Organon‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Organon‹.

Verwendungsbeispiele für ›Organon‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann könnte ich weiterhin in Ruhe das Organon meines Lehrers studieren.
Süddeutsche Zeitung, 27.03.1999
Als das „wahre Organon der Philosophie“ bestimmt er, mitten in einer Ära wissenschaftlich betriebenen Philosophierens, die Kunst.
Die Zeit, 18.02.1980, Nr. 07
Die Kunst der Hermeneutik ist niemals das Organon der Sachforschung gewesen.
Gadamer, Hans-Georg: Wahrheit und Methode, Tübingen: Mohr 1960, S. 165
Man könnte die Logistik an sich auch als ein bloßes Organon betrachten, was man oft genug auch mit der Logik getan hat, besonders im Spätmittelalter.
Hirschberger, Johannes: Geschichte der Philosophie, Bd. 2: Neuzeit und Gegenwart. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1952], S. 2285
Organon heißt auf griechisch das Werkzeug, wohlgemerkt das tote Werkzeug.
Mauthner, Fritz: Wörterbuch der Philosophie. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1910], S. 27162
Zitationshilfe
„Organon“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Organon>, abgerufen am 01.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
organologisch
Organologie
organoleptisch
Organoid
Organographie
Organosol
Organotherapie
organotrop
Organozoon
Organpräparat