Organspender, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungOr-gan-spen-der
WortzerlegungOrganSpender
eWDG, 1974

Bedeutung

Medizin
siehe auch Organempfänger

Typische Verbindungen zu ›Organspender‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Organspender‹.

Verwendungsbeispiele für ›Organspender‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei wäre jeder automatisch Organspender, der sich nicht ausdrücklich dagegen ausgesprochen hat.
Die Zeit, 29.06.2011 (online)
Sie sind Organspender, was sind Sie denn bereit zu geben?
Bild, 26.03.2005
Andernfalls gilt er nach seinem Tod automatisch als potenzieller Organspender.
Der Tagesspiegel, 24.09.2004
Könnten Ärzte einem Organspender Organe entnehmen, wenn er noch eine Chance gehabt hätte, ins Leben zurückzukehren?
Süddeutsche Zeitung, 03.08.2001
Andererseits hat der eine Zwilling als unfreiwilliger Organspender für den anderen dienen müssen.
Der Spiegel, 27.11.2000
Zitationshilfe
„Organspender“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Organspender>, abgerufen am 28.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Organspendeausweis
Organspende
Organsin
Organschwund
Organschaft
Organsystem
Organtherapie
Organtin
Organtransplantation
Organübertragung