Orientierungslauf, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Orientierungslauf(e)s · Nominativ Plural: Orientierungsläufe
WorttrennungOri-en-tie-rungs-lauf
WortzerlegungOrientierungLauf
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Sport Wettbewerb, bei dem die Teilnehmer mit einem Kompass zu Fuß oder auf Skiern bestimmte auf einer Karte angegebene Punkte im Gelände passieren müssen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Offenbar zählt man heute bereits zu den Zurückgebliebenen, wenn man an keinem Orientierungslauf oder einer ähnlichen Veranstaltung teilgenommen hat.
Wohnen im Grünen, 1979, Nr. 3
Diese zunächst nur auf das Geräteturnen begrenzten Winterspiele wurden später um eine weite Turnform (Fitneß-Test) einen Orientierungslauf und Schwimmwettkämpfe erweitert.
o. A. [vog.]: Bundesjugendspiele. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1976]
Zwei Runden müssen die Jungen absolvieren und dabei einen Orientierungslauf auf der Landkarte und einen Fragen-Marathon auf dem Papier absolvieren.
Die Welt, 09.08.1999
Eine junge Leistungssportlerin kam aus der Schweiz, Mitglied der Nationalmannschaft im Orientierungslauf.
Die Zeit, 08.05.1981, Nr. 20
Hier treten die Turner in gemischten Mannschaften zum Tanzen und Singen, zur Gymnastik und Leichtathletik oder zum Orientierungslauf an.
Süddeutsche Zeitung, 06.06.1998
Zitationshilfe
„Orientierungslauf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Orientierungslauf>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Orientierungskrise
Orientierungskarte
Orientierungshilfe
Orientierungsgröße
Orientierungsfunktion
orientierungslos
Orientierungslosigkeit
Orientierungsmarke
Orientierungsmittel
Orientierungsmöglichkeit