Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Orientteppich, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Orientteppichs · Nominativ Plural: Orientteppiche
Aussprache 
Worttrennung Ori-ent-tep-pich
Wortzerlegung Orient Teppich
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
kostbare, bunte Orientteppiche

Thesaurus

Synonymgruppe
Orientteppich · orientalischer Teppich
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Orientteppich‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Orientteppich‹.

Verwendungsbeispiele für ›Orientteppich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diesen Preisen nach stellt ein Orientteppich also einen erheblichen Wert dar. [Die Zeit, 31.03.1978, Nr. 14]
Innen ist es angenehm warm, und man steht schön weich auf Orientteppichen. [Der Tagesspiegel, 09.10.2004]
Einer trug blitzende Ringe und residierte in einem Büro mit Orientteppich. [Bild, 10.10.2001]
Nun zeichnen sich besonders die echten Orientteppiche häufig durch verwirrenden Farbreichtum aus. [Graudenz, Karlheinz u. Pappritz, Erica: Etikette neu, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1967 [1956], S. 67]
Orientteppiche sollte man nur in vertrauenswürdigen Geschäften von gutem Ruf kaufen. [Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 107]
Zitationshilfe
„Orientteppich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Orientteppich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Orientierungszeichen
Orientierungswissen
Orientierungswert
Orientierungsvermögen
Orientierungstafel
Orificium
Oriflamme
Origami
Origano
Origanum