Originalaufnahme, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungOri-gi-nal-auf-nah-me
WortzerlegungoriginalAufnahme
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
ursprüngliche Aufnahme auf Filmstreifen, Schallplatte, Tonband
2.
ursprünglich geschaffenes Foto, das keine Kopie ist
Beispiel:
eine Originalaufnahme des berühmten Mannes

Typische Verbindungen zu ›Originalaufnahme‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Originalaufnahme‹.

Verwendungsbeispiele für ›Originalaufnahme‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Titel der Bilder entsprechen den astronomischen Daten der Originalaufnahmen.
Die Welt, 07.05.2002
Einer solchen Darstellung hätten dann ausschließlich Originalaufnahmen zugrundegelegt werden können.
Welt und Wissen, 1929, Nr. 1, Bd. 18
Originalaufnahmen sind gesucht wie nie zuvor und werden zu exorbitanten Preisen gehandelt.
Süddeutsche Zeitung, 01.06.1995
Zum Frauentag heute bietet das Deutsche Historische Museum eine CD mit 41 Originalaufnahmen an.
Bild, 08.03.2001
Da es sich um Originalaufnahmen handelt, gibt es leider keine Unterwasserkamera.
Braun, Marcus: Hochzeitsvorbereitungen, Berlin: Berlin Verlag 2003, S. 146
Zitationshilfe
„Originalaufnahme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Originalaufnahme>, abgerufen am 08.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Originalabfüllung
Original
Origanum
Origano
Origami
Originalausgabe
Originalbeitrag
Originalbrief
Originaldokument
Originaldruck