Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Originalaufnahme, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Originalaufnahme · Nominativ Plural: Originalaufnahmen
Aussprache 
Worttrennung Ori-gi-nal-auf-nah-me
Wortzerlegung original Aufnahme
eWDG

Bedeutungen

1.
ursprüngliche Aufnahme auf Filmstreifen, Schallplatte, Tonband
2.
ursprünglich geschaffenes Foto, das keine Kopie ist
Beispiel:
eine Originalaufnahme des berühmten Mannes

Typische Verbindungen zu ›Originalaufnahme‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Originalaufnahme‹.

Verwendungsbeispiele für ›Originalaufnahme‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einer solchen Darstellung hätten dann ausschließlich Originalaufnahmen zugrundegelegt werden können. [Welt und Wissen, 1929, Nr. 1, Bd. 18]
Die Titel der Bilder entsprechen den astronomischen Daten der Originalaufnahmen. [Die Welt, 07.05.2002]
Originalaufnahmen sind gesucht wie nie zuvor und werden zu exorbitanten Preisen gehandelt. [Süddeutsche Zeitung, 01.06.1995]
Doch die Musik hat es ihm so angetan, dass er jetzt die Originalaufnahmen veröffentlicht hat. [Süddeutsche Zeitung, 13.05.2003]
Ein Teil dieser Originalaufnahmen ging um die Welt, doch vieles blieb bisher ungezeigt. [Die Zeit, 14.11.1986, Nr. 47]
Zitationshilfe
„Originalaufnahme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Originalaufnahme>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Originalabfüllung
Original
Origanum
Origano
Origami
Originalausgabe
Originalbeitrag
Originalbrief
Originaldokument
Originaldruck