Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Orthopädiemechaniker, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Orthopädiemechanikers · Nominativ Plural: Orthopädiemechaniker
Aussprache 
Worttrennung Or-tho-pä-die-me-cha-ni-ker
Wortzerlegung Orthopädie Mechaniker
eWDG

Bedeutung

Facharbeiter, der Einlagen und orthopädische Korsetts, künstliche Glieder und Einzelteile für orthopädische Apparate herstellt

Verwendungsbeispiele für ›Orthopädiemechaniker‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich habe schon eine fundierte Erfahrung, bin aber gelernter Orthopädiemechaniker – habe also ein Handwerk gelernt. [Die Welt, 30.08.2000]
Dafür steht den Orthopädiemechanikern später der Weg zum technischen Leiter einer Auslandsniederlassung von Otto Bock offen. [Süddeutsche Zeitung, 16.02.2000]
Er zählt noch zu den Anfängern, weiß aber schon, worauf er sich später einmal als Orthopädiemechaniker spezialisieren möchte. [Der Tagesspiegel, 09.08.1999]
Dabei sei der Beruf des Orthopädiemechanikers ein besonders abwechslungsreicher und interessanter Beruf. [Der Tagesspiegel, 09.08.1999]
An der Spitze des Sozialverbandes Deutschland steht künftig der Berliner Orthopädiemechaniker Peter Vetter (59). [Bild, 12.06.2001]
Zitationshilfe
„Orthopädiemechaniker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Orthop%C3%A4diemechaniker>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Orthopädie
Orthopäde
Orthoptik
Orthopteron
Orthoptere
Orthopädieschuhmacher
Orthopädist
Orthos Logos
Orthoskop
Orthoskopie