Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Orthopädieschuhmacher, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Orthopädieschuhmachers · Nominativ Plural: Orthopädieschuhmacher
Aussprache 
Worttrennung Or-tho-pä-die-schuh-ma-cher
Wortzerlegung Orthopädie Schuhmacher
eWDG

Bedeutung

Schuhmacher, der orthopädisches Schuhwerk herstellt

Verwendungsbeispiele für ›Orthopädieschuhmacher‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Parallel zu meiner Ausbildung zum Orthopädieschuhmacher absolvierte ich nämlich eine Ausbildung als Trompeter. [Süddeutsche Zeitung, 11.03.1994]
Nach einigen vertrödelten Monaten begann er 1983 bei einem Orthopädieschuhmacher in Neukölln zu arbeiten. [Die Welt, 14.02.2004]
Bei der Jakob Böhme GmbH in Mitte lernt er Orthopädieschuhmacher. [Die Welt, 31.03.2003]
Besonders gelitten hätten vor allem Gewerke wie Zahntechniker, Augenoptiker und Orthopädieschuhmacher unter der Gesundheitsreform. [Der Tagesspiegel, 13.05.2005]
Den Handwerksbetrieb führt er alleine, für den Einzelhandelsbereich hat er zusammen mit seinem Partner Günther Kondziella, der ebenfalls gelernter Orthopädieschuhmacher ist, eine GmbH gegründet. [Süddeutsche Zeitung, 02.03.1994]
Zitationshilfe
„Orthopädieschuhmacher“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Orthop%C3%A4dieschuhmacher>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Orthopädiemechaniker
Orthopädie
Orthopäde
Orthoptik
Orthopteron
Orthopädist
Orthos Logos
Orthoskop
Orthoskopie
Orthostase