Ortolan

WorttrennungOr-to-lan (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Ammer mit olivgrünem Kopf u. Hals u. gelber Kehle

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Typisch für das Problem ist die Gartenammer, auch Ortolan genannt.
Die Zeit, 13.09.2010, Nr. 37
Der Ortolan, auch Gartenammer genannt, liebt vom Menschen geprägte offene Gebiete wie trocken-warme Äcker, Heidelandschaften, Weinberge und Obstgärten.
Die Zeit, 06.09.2010, Nr. 36
Zitationshilfe
„Ortolan“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ortolan>, abgerufen am 23.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ortlosigkeit
ortlos
Örtlichkeit
örtlich
Orthozephalie
Ortsälteste
Ortsamt
Ortsangabe
ortsansässig
Ortsarme