Ortsbesichtigung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ortsbesichtigung · Nominativ Plural: Ortsbesichtigungen
WorttrennungOrts-be-sich-ti-gung

Typische Verbindungen zu ›Ortsbesichtigung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ortsbesichtigung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ortsbesichtigung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Ortsbesichtigung soll nun klären, ob die beabsichtigte Veränderung Sinn machen würde.
Süddeutsche Zeitung, 15.09.2000
Ich persönlich halte das nach einer weiteren Ortsbesichtigung für eine wirklich gute Idee - da bleibe ich mal dran.
Bild, 14.04.2000
Mit ihren skrupulösen Ortsbesichtigungen, könnte man sagen, will sie jedenfalls die Möglichkeit dafür schaffen.
Die Zeit, 01.09.2008, Nr. 35
Die gründliche Vorbereitung einer Ortsbesichtigung (Orientierung über bereits bekannte Fakten) führt allgemein zur Präzisierung der Schwerpunkte und erhöht den Wert erheblich.
Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 114
Nach Ortsbesichtigung in den Ruinen von Leninakan und Spitak klagte er "Provokateure" an, die versuchten, aus der Notlage politisches Kapital zu schlagen.
Der Spiegel, 19.12.1988
Zitationshilfe
„Ortsbesichtigung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ortsbesichtigung>, abgerufen am 28.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ortsbeschreibung
Ortsbenennung
Ortsbeirat
Ortsbehörde
Ortsbegehung
Ortsbestimmung
Ortsbevölkerung
ortsbeweglich
Ortsbewohner
Ortsbezeichnung