Ortsbestimmung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungOrts-be-stim-mung
WortzerlegungOrt1Bestimmung
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
Geografie durch astronomische Messungen ermittelte geographische Länge und Breite eines Ortes auf der Erde
2.
Sprachwissenschaft Umstandsbestimmung des Ortes

Thesaurus

Synonymgruppe
Lokalisation · ↗Lokalisierung · Ortsbestimmung · ↗Positionsbestimmung · ↗Verortung
Unterbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Ortsbestimmung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ortsbestimmung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ortsbestimmung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Warum denken die Deutschen ständig über ihren Weg, ihre Ortsbestimmung nach?
Die Zeit, 02.08.1985, Nr. 32
Mit dem System von 30 Satelliten soll die Ortsbestimmung noch genauer sein als mit GPS.
Die Welt, 28.10.2003
Die Geschichte mit ihrem ausgesprochenen Lokalinstinkt hilft sich da immer selbst, schon seit der Ortsbestimmung des Gartens Eden.
Thelen, Albert Vigoleis: Die Insel des zweiten Gesichts, Düsseldorf: Claassen 1981 [1953], S. 468
Dem Wechsel der jeweils dominierenden Interessen an der universalgeschichtlichen Ortsbestimmung des Menschen entsprach aber ein Wandel der wissenschaftlichen Form.
Plessner, Helmuth: Die verspätete Nation, Stuttgart: Kohlhammer 1962 [1935], S. 82
Der zum erstenmal sorgfältig gegebene Text und die mit der nötigen Vorsicht vorgenommenen Ortsbestimmungen verschaffen jetzt einigermaßen Klarheit über Umfang und Lage des ältesten Klosterbesitzes.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1934, S. 600
Zitationshilfe
„Ortsbestimmung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ortsbestimmung>, abgerufen am 04.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ortsbesichtigung
Ortsbeschreibung
Ortsbenennung
Ortsbeirat
Ortsbehörde
Ortsbevölkerung
ortsbeweglich
Ortsbewohner
Ortsbezeichnung
Ortsbild