Ortseingangsschild, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungOrts-ein-gangs-schild
WortzerlegungOrtseingangSchild1

Typische Verbindungen
computergeneriert

gelb

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ortseingangsschild‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er fuhr langsamer, schob, als sie das Ortseingangsschild passierten, ihren Schal beiseite und drückte seinen Mund an ihren Hals.
Kuckart, Judith: Lenas Liebe, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2002, S. 199
Nach eigenen Angaben wurde ihr kurz hinter dem Ortseingangsschild übel.
Der Tagesspiegel, 30.11.2004
Zum Glück gab es noch keine Ansichtskarten mit dem zerschossenen Ortseingangsschild.
Die Zeit, 02.05.2012, Nr. 11
Angefangen hat das Dilemma um die richtige Schreibweise von Frankfurt (Oder) bereits im vergangenen Sommer, als gleich sieben Ortseingangsschilder von Unbekannten gestohlen wurden.
Die Welt, 09.01.2004
Gleich hinterm Ortseingangsschild ist die Baumschule von Dieter Kruckow nicht zu übersehen.
Bild, 03.12.1999
Zitationshilfe
„Ortseingangsschild“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ortseingangsschild>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ortseingang
ortseigen
Ortsdurchfahrt
Ortschronik
Ortscheit
ortseingeboren
ortseingesessen
Ortseinwohner
ortsfest
ortsfremd