Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ortsgespräch, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Ortsgespräch(e)s · Nominativ Plural: Ortsgespräche
Aussprache 
Worttrennung Orts-ge-spräch
Wortzerlegung Ort1 Gespräch
eWDG

Bedeutung

Telefongespräch zwischen zwei Anschlüssen des gleichen Ortsnetzes

Typische Verbindungen zu ›Ortsgespräch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ortsgespräch‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ortsgespräch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber damit komme ich mir blöd vor; außerdem kostet damit selbst ein Ortsgespräch selten weniger als fünf Mark. [Die Zeit, 15.03.1996, Nr. 12]
Über ihr eigenes Netz können regionale Anbieter Ortsgespräche besonders billig anbieten. [C't, 2000, Nr. 6]
Ortsgespräche, die länger als drei Minuten dauern, werden nach der Reform teurer als bisher. [Die Zeit, 24.12.1993, Nr. 52]
Eine Minute kostet eine Mark, sechsmal mehr als ein normales Ortsgespräch. [Die Zeit, 02.10.1992, Nr. 41]
Im Ergebnis ist das billiger als ein Ortsgespräch, die restlichen Kosten übernimmt das angerufene Unternehmen. [Süddeutsche Zeitung, 12.02.2000]
Zitationshilfe
„Ortsgespräch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ortsgespr%C3%A4ch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ortsgeschichte
Ortsgemeinde
Ortsgedächtnis
Ortsgebundenheit
Ortsfremde
Ortsgrenze
Ortsgruppe
Ortsgruppenleiter
Ortsgründung
Ortshinweisschild