Ortskern, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ortskern(e)s · Nominativ Plural: Ortskerne
Worttrennung Orts-kern
Wortzerlegung Ort1Kern
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

den Mittelpunkt des öffentlichen Lebens bildender, meist zentral gelegener (ältester) Teil eines Ortes¹ (2), typischerweise mit öffentlichen oder historischen Gebäuden
Kollokationen:
als Genitivattribut: die Verschönerung, Neugestaltung des Ortskerns
mit Adjektivattribut: ein denkmalgeschützter, autofreier, historischer, mittelalterlicher Ortskern
Beispiele:
Die Gemetzel des Dreißigjährigen Krieges und die todbringenden Auswirkungen der Pest im 17. Jh. gehören dabei wohl zu den dunkelsten Kapiteln in den Annalen der alten Bischofsstadt. Ein Gang durch den historischen Ortskern läßt die Zeit des Mittelalters wieder aufleben. [Die Welt, 12.11.2005]
Das »Dorf«, mit idyllischer Landschaft und der Kuh auf der Weide existiert vor allem in der Fantasie der Stadtbewohner. Die dörfliche Realität besteht oft aus verödeten Ortskernen, wo die Geschäfte leer stehen, während am Ortsrand die Eigenheime mit einer begrenzten ästhetischen Halbwertszeit und vermutlich auch begrenztem Wiederverkaufswert entstehen. [Die Welt, 13.07.2019]
Auf dem Land aber gibt es andere Sorgen. Immer noch gibt es Orte ohne vernünftige Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr[…]. Ortskerne veröden, weil Bäcker und Metzger keine Lehrlinge finden und der Supermarkt ins Gewerbegebiet zieht. [Süddeutsche Zeitung, 20.10.2018]
Im alten Ortskern des Heilbades scheint sich seit dem frühen neunzehnten Jahrhundert kaum etwas verändert zu haben. Stattliche Patrizierhäuser säumen die beiden ehemaligen Fahrgassen, die mit dem Bau der Paßstraße angelegte Veia Grande und die Veia Pintga. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 12.12.2002]
Um den lebhaften Ortskern mit Boutiquen, Cafés, kleinen Märkten und Restaurants gruppieren sich [in Saint Gilles auf Réunion] die Hotels und Campingplätze, säumen den hellen, von Tamarinden begrenzten Sandstrand. [Süddeutsche Zeitung, 16.06.1992]
Auch hier sieht man vom Balcon aus zur Linken feine Hügelung, davor am Ende der Straße kleine Häuser, wohl den alten Ortskern Striesen. [Klemperer, Victor: [Tagebuch]. In: ders.: Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum. Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1920], S. 179]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Ortskern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ortskern‹.

Zitationshilfe
„Ortskern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ortskern>, abgerufen am 20.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ortskenntnis
Ortsinsasse
Ortshinweistafel
Ortsgruppenleiter
Ortsgruppe
Ortskirche
Ortsklasse
Ortskommandant
Ortskrankenkasse
ortskundig