Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ortskommandant, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ortskommandanten · Nominativ Plural: Ortskommandanten
Worttrennung Orts-kom-man-dant
Wortzerlegung Ort1 Kommandant

Typische Verbindungen zu ›Ortskommandant‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ortskommandant‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ortskommandant‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er wollte mit dem amerikanischen Ortskommandanten verhandeln, aber es gab keinen. [Salomon, Ernst von: Der Fragebogen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1951], S. 894]
Der Ortskommandant setzte uns einen anderen Soldaten auf das Auto, der uns dorthin bringen sollte. [Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 01.03.1913]
Der Ortskommandant fordert die kleine Journalistenschar auf, sofort zu verschwinden. [Süddeutsche Zeitung, 26.07.2001]
Da denunzierten ein paar Alt‑Kommunisten meinen Vater beim sowjetischen Ortskommandanten. [Der Tagesspiegel, 02.02.2003]
Da und dort mag ein sowjetischer Ortskommandant auch einmal mit Druck und Wodka nachgeholfen haben, aber das war nicht das Entscheidende. [konkret, 1990]
Zitationshilfe
„Ortskommandant“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ortskommandant>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ortsklasse
Ortskirche
Ortskern
Ortskenntnis
Ortsinsasse
Ortskraft
Ortskrankenkasse
Ortskundige
Ortslage
Ortsmitte