Ortsnetzkennzahl

WorttrennungOrts-netz-kenn-zahl
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Fernsprechwesen Zahlenfolge, mit der bei einem Ferngespräch das gewünschte Ortsnetz erreicht wird; Vorwahl-, Vorwählnummer

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um Teilnehmer in kleineren Ortsnetzen nicht zu benachteiligen, gelten alle fünfstelligen Ortsnetzkennzahlen als Einheit.
Süddeutsche Zeitung, 30.06.1998
Normalerweise erfolgt bei der Anwahl ohne Ortsnetzkennzahl eine sogenannte Überkreuzvermittlung auf direktem Weg.
C't, 1995, Nr. 8
Schon im Vorfeld mußte jedoch die Ortsnetzkennzahl von Donauwörth, die mit 0900 begann, geändert werden.
C't, 1998, Nr. 7
Neu von der Telekom oder von privaten Konkurrenten zu vergebende Rufnummern sollen ab 1998 einschließlich der zugehörigen Ortsnetzkennzahl grundsätzlich nur noch 10 Stellen aufweisen.
Süddeutsche Zeitung, 08.12.1995
Die DDR-Ortsvorwahlen im westdeutschen AVON (Amtliches Verzeichnis der Ortsnetzkennzahlen) sind übrigens unvollständig.
Ketman, Per u. Wissmach, Andreas: DDR - ein Reisebuch in den Alltag, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1986, S. 410
Zitationshilfe
„Ortsnetzkennzahl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ortsnetzkennzahl>, abgerufen am 18.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ortsnetz
Ortsnamenkunde
Ortsnamenforschung
Ortsname
ortsnah
Ortspfarrer
Ortsplan
ortspolizeilich
Ortspolizist
Ortspräsident