Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ortspolizist, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ortspolizisten · Nominativ Plural: Ortspolizisten
Worttrennung Orts-po-li-zist
Wortzerlegung Ort1 Polizist

Typische Verbindungen zu ›Ortspolizist‹ (berechnet)

westerkappelner

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ortspolizist‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ortspolizist‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So machte der Ortspolizist immer seine Runde mit weit aufgesperrten Ohren. [Bild, 19.05.1998]
Mal greifen staatliche Veterinärämter in die Kontrolle ein, mal Ortspolizisten. [Die Zeit, 08.01.2001, Nr. 02]
Die Ortspolizisten und der Priester waren noch vor wenigen Jahren ihre Marionetten. [Die Zeit, 23.08.1963, Nr. 34]
Vor dem Rathaus stand der salutierende Ortspolizist, schon ein günstiges Vorzeichen. [Die Zeit, 10.02.2003 (online)]
Vor der Kneipe begann Kohlrausch, der Ortspolizist, behäbig auf und ab zu patrouillieren. [Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 345]
Zitationshilfe
„Ortspolizist“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ortspolizist>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ortsplan
Ortspfarrer
Ortsnetzkennzahl
Ortsnetz
Ortsnamenkunde
Ortspräsident
Ortspräsidentin
Ortsrand
Ortsregister
Ortsschild