Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ortstafel, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ortstafel · Nominativ Plural: Ortstafeln
Worttrennung Orts-ta-fel
Wortzerlegung Ort1 Tafel
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Schild mit dem Ortsnamen am Eingang und am Ausgang einer Ortschaft

Typische Verbindungen zu ›Ortstafel‹ (berechnet)

aufstellen deutsch-slowenisch kärntner zusätzlich zweisprachig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ortstafel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ortstafel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hinter der Ortstafel von Wien verlieren sich der Verkehr und die Häuser in der Weite des Landes. [Die Zeit, 11.07.2013, Nr. 29]
Ein Überkleben oder Überlackieren der alten Ortstafeln sei technisch nicht machbar. [Die Welt, 10.08.1999]
Unmittelbar hinter der Ortstafel der burgenländischen Bezirkshauptstadt soll seine Vision Realität werden. [Die Zeit, 14.06.2010, Nr. 24]
In diesem Kontext scheinen zweisprachige Ortstafeln kein schlechter pädagogischer Ansatz zu sein. [Die Zeit, 11.10.2007, Nr. 42]
Nunmehr soll das Verkehrsamt eine neue Konzeption für diese Ortstafeln erarbeiten. [Der Tagesspiegel, 16.06.2004]
Zitationshilfe
„Ortstafel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ortstafel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ortssprechverkehr
Ortssprecher
Ortssinn
Ortsschild
Ortsregister
Ortstarif
Ortsteil
Ortstein
Ortstermin
Ortsumgebung