Ortsumgehung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungOrts-um-ge-hung (computergeneriert)
eWDG, 1974

Bedeutung

Verkehrswesen Landstraße, die eine bestimmte Ortschaft, Stadt umgeht
Beispiele:
der Neubau vieler Ortsumgehungen
Begradigungen und Ortsumgehungen waren erforderlich

Typische Verbindungen zu ›Ortsumgehung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ortsumgehung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ortsumgehung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die offizielle Übergabe der Ortsumgehung mit einem würdigen Zeremoniell ist dann für den 21.
Der Tagesspiegel, 13.10.2003
Aber er setzte sich zumindest tapfer für diverse Ortsumgehungen ein.
Süddeutsche Zeitung, 25.11.2002
Im Rahmen des Ausbaus der B 96 soll die Stadt eine Ortsumgehung bekommen.
Bild, 02.07.2001
Mit Sicherheit ist dies der bisher schwierigste, gewagteste Band der Ortsumgehung.
Die Zeit, 30.12.2013, Nr. 52
Er geht davon aus, dass sich die Kosten für den Bau der Ortsumgehung dadurch mindestens verdoppeln würden.
Die Welt, 23.04.2002
Zitationshilfe
„Ortsumgehung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ortsumgehung>, abgerufen am 08.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ortsumgebung
Ortsüblichkeit
ortsüblich
Ortstermin
Ortstein
ortsunkundig
Ortsvektor
Ortsveränderung
Ortsverein
Ortsvereinsvorsitzende