Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ortsumgehung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Orts-um-ge-hung
eWDG

Bedeutung

Verkehrswesen Landstraße, die eine bestimmte Ortschaft, Stadt umgeht
Beispiele:
der Neubau vieler Ortsumgehungen
Begradigungen und Ortsumgehungen waren erforderlich

Typische Verbindungen zu ›Ortsumgehung‹ (berechnet)

Bau Bauabschnitt Baubeginn Baustelle Brücke Brückenbauwerk Bundesstraße Fertigstellung Freigabe Neubau Planung Realisierung Teilstück Trasse Trassenverlauf bauen befindlich belmer dornheimer entlasten ersehnt fertigstellen freigeben geplant iburger nidderauer obertshausener seulberger wallau wöllstädter

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ortsumgehung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ortsumgehung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber er setzte sich zumindest tapfer für diverse Ortsumgehungen ein. [Süddeutsche Zeitung, 25.11.2002]
Stolz zählt er Ortsumgehungen auf, die hier auch dank seiner Unterstützung gebaut worden seien. [Süddeutsche Zeitung, 12.11.2001]
Er plädiert für einen Ausbau der bestehenden Straße mit Ortsumgehungen. [Süddeutsche Zeitung, 11.03.2000]
Im Rahmen des Ausbaus der B 96 soll die Stadt eine Ortsumgehung bekommen. [Bild, 02.07.2001]
Die offizielle Übergabe der Ortsumgehung mit einem würdigen Zeremoniell ist dann für den 21. [Der Tagesspiegel, 13.10.2003]
Zitationshilfe
„Ortsumgehung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ortsumgehung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ortsumgebung
Ortstermin
Ortstein
Ortsteil
Ortstarif
Ortsvektor
Ortsverband
Ortsverbandsvorsitzende
Ortsverein
Ortsvereinsvorsitzende