Ortsverein, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ortsverein(e)s · Nominativ Plural: Ortsvereine
WorttrennungOrts-ver-ein
Wortbildung mit ›Ortsverein‹ als Erstglied: ↗Ortsvereinsvorsitzende

Typische Verbindungen zu ›Ortsverein‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ortsverein‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ortsverein‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn es gibt kein Zurück, die Welt der Ortsvereine kehrt nicht wieder.
Die Zeit, 27.09.2006, Nr. 45
Wir werden die guten Traditionen bewahren, und dazu zählt der Ortsverein.
Die Welt, 01.10.2002
Er ist Chef von 74 Ortsvereinen, die sich der Pflege autoerotischen Brauchtums verschrieben haben.
Der Tagesspiegel, 11.05.2001
Die SPD gibt ihre Mitgliederzahl mit 984117 in 9811 Ortsvereinen bekannt.
o. A.: 1932. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 8931
Die SPD hat in den Westzonen und Berlin 633000 Mitglieder in 7500 Ortsvereinen.
o. A.: 1946. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 14856
Zitationshilfe
„Ortsverein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ortsverein>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ortsveränderung
Ortsvektor
ortsunkundig
Ortsumgehung
Ortsumgebung
Ortsvereinsvorsitzende
Ortsverkehr
Ortsverweisung
Ortsverzeichnis
Ortsvorsteher