Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ortswehr, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Orts-wehr
Wortzerlegung Ort1 Wehr1
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

schweizerisch Gesamtheit der in einem Ort wehrfähigen Männer

Typische Verbindungen zu ›Ortswehr‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ortswehr‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ortswehr‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir verfügen auch in den Ortswehren über 1 700 000 Mann. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1940]]
Insgesamt 32 Ortswehren mit 400 Leuten seien die ganze Nacht im Löscheinsatz gewesen. [Süddeutsche Zeitung, 09.06.1997]
Sechs Ortswehren waren mit 100 Feuerwehrleuten drei Stunden im Einsatz, konnten das Feuer jedoch nur kontrolliert abbrennen lassen. [Die Welt, 13.09.2003]
Erst am Montag Nachmittag konnten die Löschtrupps von zwölf Ortswehren die letzten Glutnester löschen. [Die Welt, 02.05.2000]
Knapp 130 Feuerwehrleute von sieben Ortswehren waren bis zum Mittwochabend stundenlang im Einsatz. [Die Welt, 12.11.1999]
Zitationshilfe
„Ortswehr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ortswehr>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ortswechsel
Ortswahl
Ortsvorwahl
Ortsvorsteher
Ortsveränderung
Ortszeit
Ortszentrum
Ortszulage
Ortszuschlag
Ortsälteste