Oscar-Nominierung, die

Alternative SchreibungOscarnominierung
GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Oscar-Nominierung · Nominativ Plural: Oscar-Nominierungen
WorttrennungOs-car-No-mi-nie-rung ● Os-car-no-mi-nie-rung
Rechtschreibregeln§ 51

Typische Verbindungen zu ›Oscar-Nominierung‹, ›Oscarnominierung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Oscar-Nominierung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Oscar-Nominierung‹, ›Oscarnominierung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach seiner einzigen Oscar-Nominierung 1945 drehte er bis zu seinem Tod noch circa 130 Filme.
Die Zeit, 02.05.2007, Nr. 19
Mit 58 Ländern konkurrieren so viele Bewerber wie nie zuvor um die Oscar-Nominierungen für den besten ausländischen Film.
Die Welt, 27.10.2005
Dabei hatte er dem Kino der DDR sogar zu einer Oscar-Nominierung verholfen.
Süddeutsche Zeitung, 25.05.2002
Die 13 Oscar-Nominierungen gab es auf jeden Fall zu Recht (123 Minuten).
Bild, 04.03.1999
Die berührende, intensive Darstellung dieses emotionalen Dilemmas brachte ihr eine zweite Oscar-Nominierung ein.
Der Tagesspiegel, 10.03.2003
Zitationshilfe
„Oscar-Nominierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Oscar-Nominierung>, abgerufen am 31.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Oscar
Oryxantilope
Oryktognosie
Ortungsradar
Ortungsfunktion
Oscarnominierung
Oscedo
Öse
ösen
Ösi