Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Oskar

Grammatik Eigenname
Aussprache 
Worttrennung Os-kar
Mehrwortausdrücke  frech wie Oskar · stolz wie Oskar
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich, verstärkend frech wie Oskar (= sehr frech)
Beispiel:
frech wie Oskar hereinkommen, nach etw. fragen

Verwendungsbeispiele für ›Oskar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Oskar führt durchs Programm; er ist übers Handy immer erreichbar. [C't, 1998, Nr. 20]
Oskar kann sich nicht mehr wehren, er lebt nicht mehr. [Die Zeit, 27.09.2010, Nr. 39]
Nicht umsonst hat es 1957 den Oskar der Spiele erhalten. [Die Zeit, 02.04.1965, Nr. 14]
Der Ökonom Oskar Lange wäre jetzt hundert Jahre alt geworden. [Süddeutsche Zeitung, 26.07.2004]
Noch nie hatte Oskar so viele Mütter in eine Richtung streben sehen. [Grass, Günter: Die Blechtrommel, Darmstadt: Luchterhand 1959, S. 80]
Zitationshilfe
„Oskar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Oskar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Oscedo
Oscarnominierung
Oscar-Nominierung
Oscar
Oryxantilope
Oskulation
Oskulationskreis
Osmane
Osmium
Osmologie