Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Osmane

Worttrennung Os-ma-ne (computergeneriert)
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Bewohner des Osmanischen Reichs (der Türkei)

Thesaurus

Geschichte
Synonymgruppe
Osmane · Türke  ●  Kümmeltürke  derb, abwertend

Typische Verbindungen zu ›Osmane‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Osmane‹.

Verwendungsbeispiele für ›Osmane‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und schließlich waren sich die Osmanen mit dem konservativ‑orthodoxen Klerus in der Abwehr alles aufgeklärten westlichen Denkens einig. [Die Zeit, 10.10.1997, Nr. 42]
Das alte Großreich der Osmanen lebe weiter durch die Verbreitung des Islam. [Die Zeit, 23.08.1996, Nr. 35]
Lächelnd fügt er hinzu, möglicherweise sei er in einem früheren Leben Osmane gewesen. [Die Zeit, 24.10.2005, Nr. 43]
Dabei war es ihnen eher um westliche Hilfe gegen die Osmanen gegangen. [Süddeutsche Zeitung, 05.05.2001]
Der letzte Akt der Geschichte Ostroms setzt um 1300 mit dem Auftauchen der Osmanen ein. [Rubin, Berthold: Byzanz. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 6964]
Zitationshilfe
„Osmane“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Osmane>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Oskulationskreis
Oskulation
Oskar
Oscedo
Oscarnominierung
Osmium
Osmologie
Osmose
Osmotherapie
Osphradium