Osmium

WorttrennungOs-mi-um
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

seltenes, sehr schweres, sprödes, bläulich weißes Metall   chemisches Element

Typische Verbindungen zu ›Osmium‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Osmium‹.

Verwendungsbeispiele für ›Osmium‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieser Wert lässt sich indes aus der Häufigkeit stabiler Elemente, wie Osmium und Iridium, abschätzen.
Süddeutsche Zeitung, 20.02.2001
Gebildet wurde der Name aus den früher üblichen Glüh-Substanzen - erst Osmium, später Wolfram.
Bild, 19.04.2006
Die von Haber zur Ammoniaksynthese vorgeschlagenen Katalysatoren Osmium und Uran waren für den technischen Betrieb zu teuer.
Langenbeck, Wolfgang: Lehrbuch der Organischen Chemie, Dresden: Steinkopff 1938, S. 617
Die Glühbirne, der Osram wegen der einst für den Glühdraht verwendeten Materialen Osmium und Wolfram den Namen verdankt, ist weitgehend Geschichte.
Die Zeit, 12.11.2013 (online)
Es enthält Kupfer, Eisen, Nickel, Kobalt, Osmium, Molybdän und Rhenium.
Die Welt, 19.06.2004
Zitationshilfe
„Osmium“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Osmium>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Osmane
oskulieren
Oskulationskreis
Oskulation
Oskar
Osmologie
osmophil
osmophor
Osmose
Osmotherapie