Ossarium, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Ossariums · Nominativ Plural: Ossarien
Aussprache [ɔˈsaːʀi̯ʊm]
Worttrennung Os-sa-ri-um
Herkunft Latein
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

fachsprachlich
1.
Beinhaus auf Friedhöfen
2.
(besonders im alten Palästina) Miniatursarg aus Stein oder Keramik zur Aufbewahrung der Gebeine eines Toten

Thesaurus

Synonymgruppe
Beinhaus · Kärnter · Seelhaus  ●  Gerner  österr. · ↗Karner  österr. · Kerchel  schweiz. · Ossarium  lat. · ↗Ossuarium  lat.

Verwendungsbeispiel für ›Ossarium‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Monumental ist auch die Zahl der Gebeine, die in diesem Ossarium bestattet sind.
Die Zeit, 23.09.1994, Nr. 39
Zitationshilfe
„Ossarium“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ossarium>, abgerufen am 14.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ossär
ossal
Osphresiologie
Osphradium
Ösophagus
Ossein
Ossi
ossia
Ossifikation
ossifizieren