Ostdeutschland, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Ostdeutschland(s) · wird nur im Singular verwendet
Aussprache  [ˈɔstdɔɪ̯ʧlant]
Worttrennung Ost-deutsch-land
Wortzerlegung OstenDeutschland
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

östlicher Teil Deutschlands
Häufig wird der Ausdruck auch heute noch zur Bezeichnung des Staatsgebiets der ehemaligen DDR verwendet.
Beispiele:
Nach 100 Jahren Tagebau in Ostdeutschland ist nach Einschätzung von Experten die Trinkwasserversorgung in Berlin und anderen Regionen östlich der Elbe gefährdet. [Süddeutsche Zeitung, 18.01.1992]
Es fehle auch 30 Jahre nach dem Ende der DDR an einer gemeinsamen Lesart der Vereinigungsgeschichte in Ost und West – gerade auch, was die tiefgreifenden Umwälzungen in Ostdeutschland betreffe. [Badische Zeitung, 05.10.2020]
[…] aus Polen, wo die Wölfe seit dem EU‑Beitritt geschützt sind, und Ostdeutschland gelange das Raubtier in den Westen. [Hamburger Abendblatt, 13.09.2019]
Die momentane Dürre in weiten Teilen Ostdeutschlands zeigt, dass es sich für die Landwirtschaft auszahlt, vermehrt in Anpassungsmaßnahmen an den Klimawandel zu investieren. [Der Tagesspiegel, 17.08.2018]
Damals, vor genau 15 Jahren, traten die Elbe und ihre Zuflüsse über die Ufer und hinterließen in Ostdeutschland eine Schneise der Verwüstung. [Saarbrücker Zeitung, 11.08.2017]
Ostdeutschland hat 20 Jahre nach dem Fall der Mauer einen Stand erreicht, der sich durchaus mit weniger entwickelten Gebieten in den alten Ländern vergleichen lässt. [Badische Zeitung, 10.11.2009]
Während sich weite Teile Ostdeutschlands einer äusserst intakten Umwelt und einer im Vergleich mit dem Westen sehr viel gesünderen und vielseitigeren Fauna und Flora erfreuen, wird die Umwelt in den ostdeutschen Industriegebieten in einem Ausmasse belastet, wie dies im Westen noch vor zwei oder drei Jahrzehnten der Fall war. [Neue Zürcher Zeitung, 03.07.1993]
a)
spezieller, historisch bis 1945   der östlich der Elbe und besonders der östlich der Oder gelegene Teil Deutschlands
Beispiele:
Deutschland wurde im letzten Jahrhundert von Preußen geeinigt, das heißt von Ostdeutschland, von einem deutschen Kolonisationsgebiet, von einem Staat bürokratisch‑militärischer Struktur, in welchem der Adel sich weniger auf einen aristokratischen Geist als auf eine Beamtentradition gründete. [Meinungsverschiedenheiten ohne Polemik – Die Zeit, 17.03.1961, aufgerufen am 18.08.2015]
Das Wort »Ostdeutschland« war laut Brockhaus bis 1919 ein »geographisch nicht abgegrenzter Sammelbegriff« entweder für die deutschen Reichsteile östlich der Elbe oder, enger, für die Ostprovinzen Preußens und des Deutschen Reiches[…]. [Der Spiegel, 15.10.1990]
In Berlin und den Ostprovinzen – so wird verläßlich berichtet – leben zur zeit rund zehn Millionen Nomaden, die meisten von ihnen Frauen und Kinder, denen es an allem fehlt. Sie haben keine Nahrung, keine persönlichen Besitztümer aus ihren früheren Heimstätten in Ostpreußens, Ostdeutschland und dem Sudetenland. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1945]]
Nach ihm wanderten die Kimbern und Teutonen aus ihrer nordjütischen Heimat nicht über Land, Elbe aufwärts, nach Böhmen, sondern ebenso wie ihre etwa zu gleicher Zeit nach Ostdeutschland ziehenden jütischen Nachbarn, die Wandalen, über See zur Odermündung und Oder aufwärts. [Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1931, S. 192]
Ist es doch dem Verfasser gelungen, die Entstehung der sogenannten Lausitzer Kultur, der die unzähligen gefäßereichen Urnenfelder Ostdeutschlands angehören, auf Grund einer sehr genauen Analyse des schlesischen Fundstoffes sicher nachzuweisen. [Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1928, S. 248]
b)
spezieller, umgangssprachlich, historisch von 1945 bis 1990   das Staatsgebiet der SBZ bzw. DDR
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: das kommunistische Ostdeutschland
Beispiele:
Nach der Flucht von über 150 DDR‑Bürgern in die Botschaft der Bundesrepublik in Prag gehen die tschechischen Behörden rigoros gegen Reisende aus Ostdeutschland vor. [Der Spiegel, 29.10.1984]
In Ostdeutschland gibt es eine außerordentlich imponierende landwirtschaftliche Produktion, die im großen Maße in industriemäßiger Form erfolgt. Zu diesem Urteil gelangt der schwedische Journalist Bengt Inge Jonsson […]. [Neues Deutschland, 24.08.1966]
In den Städten der Länder Sachsen und Thüringen und längs der Flüsse Oder und Elbe wird die industrielle Kraft dieses Teiles Deutschlands wieder belebt. Die neuen, in Ostdeutschland entstehenden Fabriken senden ihre Produkte nach Osteuropa und in die Sowjetunion, das Wirtschaftsleben in diesem Gebiet ist im Wiederaufbau. [Berliner Zeitung, 09.02.1951]
Pieck wies andererseits auf die Erfolge der DDR hin, die nur möglich geworden seien, weil Ostdeutschland durch die Sowjetarmee aus den Ketten des Faschismus und Imperialismus befreit wurde. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1950]]
Gemäß den Beschlüssen der Gebietskonferenzen der SPD und der KPD in fünf Provinzen der sowjetischen Besetzungszone Deutschlands wurde laut TASS, in ganz Ostdeutschland (außer Groß‑Berlin) die Vereinigung der beiden Arbeiterparteien in die Sozialistische Einheitspartei durchgeführt. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1946]]

letzte Änderung:

Thesaurus

Geschichte
Synonymgruppe
Arbeiter- und Bauern-Staat · Deutsche Demokratische Republik · ↗Mitteldeutschland · ↗Sowjetzone  ●  ↗DDR  Abkürzung, Hauptform · ↗SBZ  abwertend, Abkürzung · Sowjetische Besatzungszone  abwertend · Der Dumme Rest  derb, ironisch · Ostdeutschland  ugs. · ↗Ostzone  derb · ↗Zone  derb
Oberbegriffe
Assoziationen
  • MfS · Ministerium für Staatssicherheit · ↗Staatssicherheit · ↗Staatssicherheitsdienst · ↗Stasi  ●  ↗(die) Firma  ugs., Jargon · Horch und Guck  ugs. · VEB Horch und Guck  ugs.
  • Opferpension · Opferrente
  • Deutsche Volkspolizei · ↗Volkspolizei  ●  VoPo  ugs.
  • Ostdeutscher  ●  ↗Ossi  ugs. · ↗Ostler  ugs. · Zonendödel  derb · Zoni  derb, ironisierend
  • Beitrittsgebiet · Ex-DDR · Ostdeutschland · ehemalige DDR · fünf neue Bundesländer · neue Bundesländer · neue Länder  ●  Neufünfland  ugs. · ↗drüben  ugs.
  • Warschauer Pakt · Warschauer Vertragsorganisation  ●  Warschauer Vertrag  offiziell · ↗Ostblock  ugs., abwertend
  • Arbeiteraufstand · Aufstand des 17. Juni · ↗Volksaufstand
  • Girrmann-Gruppe  Eigenname · Unternehmen Reisebüro  Eigenname
  • Grilletta · ↗Grillette
  • Berlin-Blockade · Erste Berlin-Krise
  • Antifaschistischer Schutzwall · Berliner Mauer · Die Mauer
  • Ostdeutschland · ehemalige deutsche Ostgebiete
  • Deutsche Justizverwaltung · Deutsche Zentralverwaltung der Justiz
  • Görlitzer Abkommen · Görlitzer Grenzvertrag · Görlitzer Vertrag
  • Berlin-Ultimatum · Chruschtschow-Ultimatum
  • LPG · Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft
  • VEG · Volkseigenes Gut
  • Berliner Fernsehturm  ●  Telespargel  ugs.
  • Freie Deutsche Jugend  ●  ↗FDJ  Abkürzung
  • NVA  historisch · Nationale Volksarmee  historisch · ↗Asche  ugs., DDR, veraltet
  • Sozialistische Einheitspartei Deutschlands  ●  ↗SED  Abkürzung
Antonyme
  • Ostdeutschland  ugs.
Synonymgruppe
Beitrittsgebiet · Ex-DDR · Ostdeutschland · ehemalige DDR · fünf neue Bundesländer · neue Bundesländer · neue Länder  ●  Neufünfland  ugs. · ↗drüben  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Arbeiter- und Bauern-Staat · Deutsche Demokratische Republik · ↗Mitteldeutschland · ↗Sowjetzone  ●  ↗DDR  Abkürzung, Hauptform · ↗SBZ  abwertend, Abkürzung · Sowjetische Besatzungszone  abwertend · Der Dumme Rest  derb, ironisch · Ostdeutschland  ugs. · ↗Ostzone  derb · ↗Zone  derb
  • Ostdeutschland · ehemalige deutsche Ostgebiete
Synonymgruppe
Ostdeutschland · ehemalige deutsche Ostgebiete
Assoziationen
  • Arbeiter- und Bauern-Staat · Deutsche Demokratische Republik · ↗Mitteldeutschland · ↗Sowjetzone  ●  ↗DDR  Abkürzung, Hauptform · ↗SBZ  abwertend, Abkürzung · Sowjetische Besatzungszone  abwertend · Der Dumme Rest  derb, ironisch · Ostdeutschland  ugs. · ↗Ostzone  derb · ↗Zone  derb
  • Beitrittsgebiet · Ex-DDR · Ostdeutschland · ehemalige DDR · fünf neue Bundesländer · neue Bundesländer · neue Länder  ●  Neufünfland  ugs. · ↗drüben  ugs.
  • ehemalige DDR · neue Bundesländer  ●  ↗Dunkeldeutschland  derb · ↗Ostzone  derb, veraltet · ↗drüben  ugs.
  • Gebietsabtretung · ↗Gebietsverlust

Typische Verbindungen zu ›Ostdeutschland‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ostdeutschland‹.

Zitationshilfe
„Ostdeutschland“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ostdeutschland>, abgerufen am 14.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ostdeutsche
ostdeutsch
Ostbrise
Ostblock
Ostbahnhof
Ostealgie
Ostelbier
ostelbisch
Osten
ostensibel