Osteosynthese, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Osteosynthese · Nominativ Plural: Osteosynthesen · wird selten im Plural verwendet
Aussprache  [ɔsteozʏnˈteːzə]
Worttrennung Os-teo-syn-the-se
Wortzerlegung  osteo- Synthese
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

Medizin Operation, bei der die Enden eines gebrochenen oder durchtrennten Knochens mittels Implantaten verbunden werden, wodurch eine lange Ruhigstellung in einem Gipsverband mit allen daraus resultierenden möglichen Folgeschäden vermieden wird
Beispiele:
Die lange Ruhigstellung [im Gipsverband] führte zu Muskelschwund und Knochenentkalkung, die Gelenke versteiften. […] Die Unfallchirurgen begrüßten deshalb enthusiastisch die Osteosynthese, die operative Verbindung von Bruchstücken mit Nägeln und Drähten, Schrauben und Metallplatten. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 10.05.2000]
Dass die Kunst der Osteosynthese, also die operative Versorgung etwa von Knochenbrüchen mit Metallteilen, der Fußballpraxis nicht abträglich sein muss, darf seit dieser Saison als gesichert gelten. [Süddeutsche Zeitung, 15.01.2020]
Das Unternehmen ist spezialisiert auf Produkte für die sogenannte Osteosynthese, also der operativen Verbindung von Knochen oder Knochenfragmenten, damit diese wieder zusammenwachsen können. [Badische Zeitung, 17.05.2017]
Er [ein Chirurg] hat Bücher verfasst unter anderem über die Geschichte der Organtransplantation und über die in der Schweiz entwickelte Osteosynthese, die Behandlung von Knochenbrüchen mit Platten und Schrauben. [Neue Zürcher Zeitung, 28.02.2010]
Die Nebenerscheinungen eines konservativ – mit Gipsverband und Ruhigstellung – behandelten Knochenbruches, Thrombosen etwa, können […] gelegentlich zum Tod führen. Die baldige Remobilisation ist der gewichtigste Vorteil der Osteosynthese: Die reaktivierte Zirkulation sowohl im verletzten Bereich als auch des Gesamtorganismus beschleunigt den Heilungsverlauf […]. [Die Zeit, 09.03.1984]
Zu den mittlerweile routinemäßigen Eingriffen gehören Korrekturen bei Krankheiten im Magen‑ und Darmtrakt sowie an den Genitalen, anale Kontinenzoperationen und Osteosynthesen bei Knochenbrüchen. [Frankfurter Rundschau, 05.05.2010] ungewöhnl. Pl.

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Osteosynthese“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Osteosynthese>, abgerufen am 21.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Osteosarkom
Osteoporose
Osteoplastik
Osteopathin
Osteopathie
osteosynthetisch
Osteotaxis
Osteotomie
Osterbeichte
Osterblume